Lissabon – Der weiblich Charme einer Stadt

Ein Besuch bei Lissabonner Künstlerinnen, die erzählen, warum und wo Frauen sich in Lissabon verzaubern lassen können.

Kann eine Stadt ein Geschlecht haben? Und wenn ja, was macht das Geschlecht einer Stadt wohl aus? Stellen Sie sich solche Fragen etwa nie? Joana Vasconcelos macht sich da schon hin und wieder ihre Gedanken. Denn Joana lebt in der ihrer Meinung nach weiblichsten aller Städte – in Lissabon. Das ist völlig logisch für die Künstlerin, denn die Stadt am äußersten Rande Europas trägt die Weiblichkeit schon in ihrem portugiesischen Namen: Lisboa.

lis


erschienen in Weser Kurier, 29/6/2009 | Reisen.de, 29/6/2009 | Neue Luzerner Zeitung, 4/10/2009